Designed and built with care, filled with creative elements

Top

Königskinder

Freispiel

Die Königsdisziplin des Spielens hat bei uns einen großen Stellenwert. Nach dem gemeinsamen Frühstück kann sich jedes Kind für sich im Freispiel in seine fantasieanregende Welt begeben. Bei gutem Wetter sind wir immer im Garten.

Gruppen

Es gibt drei Kindergarten-Gruppen: Die Amethyst- und Turmalingruppe, mit jeweils 25 Kindern, sowie die Smaragdgruppe mit 11 Kindern. Die Königskinder, die in ihrem letzten Kindergartenjahr sind, bekommen auf ihr Alter und ihre Fähigkeiten abgestimmte Aufgaben und Tätigkeiten. Diese werden jedes Jahr neu auf die Königskinder individuell erarbeitet.

Bewegung

Einmal pro Woche kommt eine ausgebildete Eurythmistin in jede Gruppe und in regelmäßigen Abständen werden in Kleingruppen an Hengstenberg-Geräten gearbeitet: Über viele abenteuerliche Hindernisse suchen sich die Kinder voller Neugierde den selbst gewählten Weg – und entdecken dabei das Geheimnis des inneren und äußeren Gleichgewichts.

Waldtag

Ein Höhepunkt jeder Woche ist in allen Gruppen der Waldtag. Ausgestattet mit Sitzkissen und Brotzeit geht es gleich morgens auf Entdeckungstour in den nahen Forstenrieder Park. Für einige stellt schon die Busfahrt dorthin ein eigenes Abenteuer dar – im Wald angekommen locken dann Kletterbäume, Wiesen, jede Menge Schätze, die gefunden werden wollen, und natürlich ein Frühstück im Grünen. Die Gruppe kehrt spätestens zum Mittagessen in den Kindergarten zurück.

Frische Bio-Gerichte

Das Frühstück wird täglich in der Gruppe mit den Kindern zubereitet und unser Angebot richtet sich nach dem Wochenrhythmus und dem physischen – seelischen – geistigen Wesen des Menschen. Unser Mittagessen wird täglich frisch vom Mensateam der Freien Waldorfschule München Südwest zubereitet. Nachmittags wird im Garten noch ein kleiner Snack gereicht

Feste

Tages- und Wochenabläufe sind in den großen Kreis des Jahreslaufs eingebettet, der von der Folge der Jahreszeiten und der christlichen Feste geprägt ist. Entsprechend variieren Lieder und Reime sowie auch die angebotenen Aktivitäten in der Freispielzeit.

Unsere pädagogische Leitlinie

Das Kind wird von uns in einer guten Bindung aufgenommen und in seiner Individualität wahrgenommen. Es liegt uns daran sein Potential zu stärken, seine Eigenständigkeit zu fördern und ihm Hülle zu geben. Die freie Entfaltung des Kindes beinhaltet der kindlichen Phantasie Raum zu geben. Eine gesunde heile Welt für unsere Kinder schaffen wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Eltern. Wir wollen miteinander in Liebe, Achtung und Respekt leben und uns entwickeln. Einfühlungsvermögen (Empathie) und Vertrauen in die positiven Entwicklungskräfte sollen unseren Alltag bestimmen.
In offener Haltung stehen wir zum Mehrgenerationenplatz, zur Waldorfschule und zur Gesellschaft. Das Waldorfkinderhaus arbeitet auf der Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes von Rudolf Steiner.

Unsere Arbeitskreise

Das Waldorf Kinderhaus lebt sehr vom Engagement der Eltern. Eine wichtige Säule im Leben des Kindergartens sind daher unsere Arbeitskreise. Sie dienen dazu, die im Kindergarten anfallende Arbeit gemeinsam zu bewältigen. Dabei können sich alle Eltern, gemäß ihrer persönlichen Stärken, Kompetenzen und Interessen, regelmäßig oder auch spontan bei anstehenden Aufgaben und Aktivitäten mit einbringen. Eine Übersicht unserer Arbeitskreise finden Sie hier (PDF).

Lesekreis

Wir möchten den Eltern das geistige Fundament des Kinderhauses und die Empfehlungen Rudolf Steiners näherzubringen, damit sie den Erziehungsweg der Pädagoginnen verstehen und mittragen können. Es finden zweiwöchentliche Treffen zum Lesen und Diskutieren im Kinderhaus statt; jede/r kann jederzeit dazustoßen. Gelesen wird derzeit „Die Erziehung des Kindes vom Gesichtspunkte der Geisteswissenschaft“.

 

Sie möchten über weitere Termine informiert werden?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht